Skip to content
Logo_DiCoSP_Pfade-250x82

Aufbruch zu neuen Ufern -
Schulpsychologie in digitaler Transformation

Logo_DiCoSP

Digitale Praxis

Das DICOSP Projekt

Digitales Kompetenzprofil

Das DICOSP Projekt

Singapur students

Schulpsychologie in digitaler Transformation

Schulpsychologie befindet sich bereits seit vielen Jahren im digitalen Transformationsprozess

Die Corona-Pandemie hat
  • zu einer erheblichen psychosozialen Belastung von Kindern und Jugendlichen geführt und somit den Bedarf an schulpsychologischer Betreuung ins Licht gerückt.
  • den Prozess der digitalen Transformation der schulpsychologischen Praxis vor allem aufgrund der schulischen Lockdowns beschleunigt.

Mehr zu diesem Thema

digital-brain-1
Angesichts dieser prekären Situation erhebt sich die Frage,
  • über welche digitalen Kompetenzen Schulpsycholog*innen in ihrer beruflichen Praxis verfügen müssen
  • ob sie dafür gerüstet sind undwie es mit erforderlichen Aus- und Fortbildungsangeboten im Bereich der digitalen Kompetenz aussieht.

Diesen Fragen geht das Forschungsprojekt DICOSP = Digital Competence Framework in the school psychological practice = Digitaler Kompetenzrahmen in der schulpsychologischen Praxis in Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz nach.

digitale-handlungsfähigkeit
Mitwirkende

Das Projekt wird koordiniert von dem gemeinnützigen Unternehmen MyGateKeeper (Deutschland) unter Federführung der Schulpsychologin M. Kant-Schaps sowie von Professor Dr. Ch. Steinbach, ZHAW (Schweiz), und unter Mitarbeit der Firma gepedu.

Das Projekt wird finanziert durch den Gewinn des Grant Award 2021 der Forschungsinitiative der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Schulpsychologe SSSP und dem Internationalen Schulpvsychologenverband ISPA.

Projekt DICOSP – Kompetenzprofil

gepedu_logo

Im Rahmen des DICOSP-Projektes besteht die Möglichkeit für Schulpsycholog*innen, sich ein eigenes kostenloses digitales Kompetenzprofil auf der Grundlage des europäischen DigComp für Bürgerinnen und Bürger erstellen zu lassen.

Die eingehenden Daten werden von der GEPEDU GmbH, ebenfalls Projektpartner, im Rahmen des Projektes anonymisiert und nicht individuell dokumentiert, sondern zu einem Durchschnittsprofil ‚Digitale Kompetenzen von Schulpsycholog*innen‘ aggregiert, um den Schulungsbedarf der Berufsgruppe abschätzen zu können.

So können Sie als Schulpsycholog:in selbst von diesem Angebot profitieren und gleichzeitig die künftige Entwicklung der Schulpsychologie in der digitalen Transformation unterstützen!

Schulpsycholog*innen können je nach Land sich unter folgendem Link ein eigenes kostenloses digitales Kompetenzprofil erstellen lassen:

Deutschland

Jetzt kostenlos digitales Kompetentprofil erstellen lassen

Belgien

Jetzt kostenlos digitales Kompetentprofil erstellen lassen

Österreich

Jetzt kostenlos digitales Kompetentprofil erstellen lassen

Schweiz

Jetzt kostenlos digitales Kompetentprofil erstellen lassen

Projekt DICOSP – Fragebogen

Fragebogen 1 zu Schulungsangeboten von Hochschulen, Berufsorganisationen, Arbeitgebern von Schulpsycholog*innen

Um einen Überblick über das Schulungsangebot zu digitalen Kompetenzen für Schulpsycholog:innen in Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz zu bekommen, können Hochschulen, Berufliche Organisationen und Weiterbildungseinrichtungen im Rahmen des DICOSP Projektes einen ca. 10 minütigen Online-Fragebogen bis zum 31.12.2021 ausfüllen und damit die weitere berufliche Qualifikation in der Schulpsychologie unterstützen helfen.

Projektbeteiligte

Sehr geehrte Besucher:innen,

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unser Webauftritt aktuell noch im Aufbau befindet. Weitere Fragebögen, Ergebnisse und Ressourcen, sowie eine englische Version der Seite werden in Kürze folgen.